E2-Junioren haken schwierige Hinrunde ab

2. E-Jugend 04.12.2018

Gegen E1-Teams einfach chancenlos

Kurz vorm Jahreswechsel möchten wir dann doch nochmal auf eine sehr schwierige Hinrunde zurück blicken. Das es kein leichtes Jahr für uns als junger Jahrgang wird, war uns durchaus bewusst. Wie das allerdings ablief, hat uns dann doch überrascht und auch hart getroffen.
Im Sommer hatten wir einen guten Test gegen Union Berlin, welchen wir nur knapp verloren haben und man wähnte sich auf einem guten Weg. Dann kam die erste Pokalrunde gegen Herrensee Strausberg, wo wir gegen 2008er, 2007er und sogar gegen einen 2006er antreten mussten. Dieses Spiel hatte nicht viel mit Fußball zu tun. Unsere Kühlakkus waren im Dauereinsatz. Vielleicht war das der Knackpunkt. Zwar gewannen wir das Spiel und auch in der zweiten Runde in Schöneiche waren wir erfolgreich, aber in der Liga nahm das Unheil seinen Lauf. Gegen Storkow I und Woltersdorf I waren wir ohne jede Chance und machten es dem Gegner auch zu leicht. Nach den beiden Spielen bauten wir neue Elemente im Training ein und stellten gegen Borussia Fürstenwalde taktisch um. Es keimte Hoffnung auf, denn die Jungs machten ein gutes Spiel und der Gegner hatte es sehr schwer. Wir waren nah am Punktgewinn, aber ein paar kleine Unachtsamkeiten brachten uns leider um den verdienten Lohn. Zum Spiel gegen Bad Saarow will ich nicht viel sagen. Nur das Regeln offenbar nur dazu da sind um gebrochen zu werden.
Das Spiel gegen Pneumant Fürstenwalde begann eigentlich nicht so schlecht. Wir gingen in Führung, konnten dann einen Rückstand ausgleichen, aber dann verloren wir komplett den Faden. So ging auch dieses Spiel deutlich verloren.
Gegen Erkner II machten wir dann unser bestes Spiel der Hinrunde. Zunächst stand man sehr defensiv und Erkner fand trotzdem Lücken. Nach zehn Minuten lagen wir 0:2 hinten. Sommerneuzugang Markus wurde dann aus der Abwehr ins Mittelfeld gezogen und konnte prombt durch einen Doppelschlag ausgleichen. Die Jungs ließen dann wenig zu und kämpften wie die Löwen. Dennoch konnte der Gegner auf 4:2 davon ziehen. Der Anschlusstreffer durch Nick P. kurz vor Schluss kam leider zu spät.
Beim letzten Ligaspiel gegen Storkow II war ein Sieg einfach nur Pflicht. Den hatten wir dann auch, aber gegen den Tabellenletzten, naja....
In der dritten Pokalrunde mussten wir wieder einmal nach Woltersdorf. Dieses Spiel war ein einziges Debakel. Hätte Keeper Lenny nicht einen richtig guten Tag gehabt, hätten wir wohl 35 oder mehr kassiert.
FAZIT: Was da in der Hinrunde mit uns passiert ist, hab ich so in der Form noch nie erlebt. Wir haben viel versucht, haben das Training umgestellt, taktisch anders agiert und immer wieder versucht die Jungs zu motivieren. Nur irgendwann kann man sie einfach nicht mehr motivieren. Bezeichnend dafür waren die letzten beiden Spiele, wo die Auswechselspieler am Rand Faxen machen und rumtoben anstatt sich für das Spiel zu interessieren und dann auch ständig fragen wie es eigentlich steht. Man hatte den Eindruck, dass es den Jungs egal ist, wie hoch sie verlieren. Wenn man an dem Punkt angelangt ist, wird es gefährlich.
Die Mannschaft brauch wieder Erfolgserlebnisse und Gegner, die man schlagen kann. Das bedeutet für uns, dass wir in der Rückrunde eine Liga tiefer in der Kreisklasse starten werden. Das wird kein Selbstläufer, auch da müssen sich die Jungs strecken, aber die Leistungslücke ist nicht mehr so riesig.
Jetzt freuen wir uns aber erstmal auf die Hallensaison und wünschen Allen frohe Weihnachten und einen tollen Start ins Jahr 2019.

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.