Nachgefragt!?!

Nachgefragt!?!

21.06.2020

Hallo Sportgemeinde.

Die Euphorie ist noch immer über die Entscheidung des Fussball-Landesverband Brandenburg ungebremst, dass sie den einzig richtigen und fairen Weg gehen und die Mannschaften, die ohne eigenes Verschulden weniger Spiele und nur deshalb auch weniger Punkte auf der Habenseite hatten, den Aufstieg nicht verwehrt haben.
Wir nehmen dies zum Anlass mit 2 der Hauptprotagonisten ein Interview über dieses tolle Ereignis zu führen. Gesprächspartner sind der Cheftrainer der 1.Männermannschaft Daniel Dloniak sowie der Kapitän David Pergamenter.

FCNhg: „Zuerst einmal beglückwünschen wir Euch persönlich und natürlich Eurem Team für diese tolle Saison, die letztendlich das gebracht hatte, was das ausgeschriebenen Ziel war. Zunächst einmal, wie geht es Euch in der aktuellen Corona-Zeit?“

Daniel: „Danke für die Glückwünsche. Mir und der Familie geht es gut. Wir sind auch ganz gut durch die Pandemie gekommen. Ich hoffe das wir alle bald wieder einen normalen Alltag erleben können.“

FCNhg: „Wie habt Ihr während der Corona-Einschränkungen den Trainingsbetrieb gestaltet?“

David: „Zunächst einmal haben wir den Trainingsbetrieb wie alle anderen Mannschaften eingestellt. Es wurde jedem ans Herz gelegt, sich im privaten Bereich eigenständig fit zu halten, um in dem möglichen Trainingsbetrieb wieder fit einsteigen zu können, ohne große konditionelle Einbußen zu erleiden. Als es dann durch die Landesregierung wieder etwas aufgeweicht wurde, rief uns unser Trainer in ein abgespecktes Training zurück. Natürlich ohne Wettkampfcharakter, da bereits die Saison für beendet erklärt wurde. Auf einem geviertelten Platz mit max. 5 Feldspielern und ohne Kontakt gestalte sich die Anfangsphase natürlich als schwierig und Fußballtennis begleitete den Trainingsalltag.“

FCNhg: „Was waren Eure ersten Gedanken, als Ihr vom finalen Saisonabbruch und dem Resultat der durch den FLB angewendeten Quotentenregel gehört hattet?“

Daniel: „Schade das uns 1 Spiel die gesamte Saison gekostet hat. Aber wenn man dann länger darüber nachgedacht hat und sich alle Spiele angeschaut hat ist man schnell dazu gekommen zu sagen, das es nicht diese eine Spiel war sondern die vielen Unentschieden zum Ende der Hinrunde die wir hätten gewinnen müssen.“

David: „Ich war ein wenig auf die Entscheidung eingestellt gewesen, da bereits in Sachsen zuvor ein solches Urteil gefällt wurde. Nichts desto trotz habe ich es für einen schlechten Scherz gehalten. Wir waren Herbstmeister. Haben den direkten Vergleich gegen Wiesenau, wenn auch nur hauchdünn, gewonnen und hatten ein besseres Torverhältnis zu Wiesenau. Und dann sollen wir bestraft werden, weil wir ein Spiel weniger hatten, indem wir wegen der Quotientenregel um 0,03 Punkte nicht aufgestiegen wären? Die Empörung war groß und der Kontakt zu unserem Vorstand wurde schnell gesucht und sie waren da natürlich ebenfalls auf unserer Seite und leiteten den Widerspruch und die Härtefallprüfung ein. Ich spiele bereits seit 15 Jahren für den Herrenbereich in Neuenhagen und unser Ziel war es immer gewesen in die Landesklasse aufzusteigen. Wir scheiterten teilweise knapp mit 1 oder 3 Punkten und dann kommt ein Virus und sollte uns die mögliche Meisterschaft erneut verhindern.“

FCNhg: „Wie und wo habt Ihr von der für uns positiven Entscheidung des FLBs über unseren Aufstieg erfahren, wie fühltet Ihr Euch?“

Daniel: „Wir hatten am Montag ganz normal trainiert als zum Ende hin die Nachricht aufs Handy kam, dass wir am „Grünen Tisch“ nun doch aufsteigen dürfen. Ich habe es der Mannschaft dann nach dem Training mitgeteilt.“

David: „Wir wurden durch unserem sportlichen Leiter, Erik Labahn, in einer Whatsapp in die Mannschaftsgruppe mit den Worten “Jaaaaaa….Aufstiiiieeeeegggggg“ informiert. Ich saß währenddessen verletzungsbedingt zu Hause an meiner Hausarbeit und Teile der Mannschaft erfuhren auf dem Trainingsplatz davon. Die Euphorie hielt sich in Grenzen, da es am „Grünen Tisch“ entschieden wurde und eine 3-monatige Pause dazwischen lag. Klar haben wir uns gefreut, aber es ist nicht vergleichbar mit dem letzten Punkt, den du auf dem Spielfeld für den Aufstieg gewinnst. Im Folgenden kann ich nur für mich sprechen, dass ich da völlig neutral drauf reagiert habe, obwohl ich seit 15 Jahren auf diesen Tag gewartet und daraufhin gearbeitet hatte. Danke Corona!“

FCNhg: „Konntet Ihr als Team trotz der Einschränkungen etwas zusammenfinden und den Aufstieg etwas feiern?“

David: „Wir haben den Aufstieg, gekoppelt mit einer Traineransprache für die kommende Saison, und unter Einhaltung der geltenden Bestimmungen für die Eindämmungsmaßnahmen gegen Covid-19, im Anschluss an das gestrige Training mit einem oder X-Bierchen und Musik in kleiner Runde gefeiert. Leider erlauben die Beschränkungen momentan noch nicht mehr und eine mögliche geplante „Malle-Fahrt“ fällt ins Wasser.“

FCNhg: „Wie laufen die Planungen für die neue Saison?“

Daniel: „Jetzt da wir nun endgültig wissen, wo wir nächste Saison spielen dürfen, laufen die Planungen auf Hochtouren. Jeder Spieler hat einen Trainingsplan für die freie Zeit erhalten und der Vorbereitungsplan steht. Was jetzt noch fehlt, sind eben Testspielgegner, wobei eben niemand weiß wann wir wieder Spiele durchführen dürfen. Das macht alles ein wenig kompliziert und keiner kann eine Aussage treffen, ob am Rahmenterminplan so festgehalten werden kann. Das gleiche gilt in puncto neue Spieler. Eine große Herausforderung für uns alle dieses Jahr.“

FCNhg: „Welche Ziele steckt Ihr und das Team Euch für die Landesklasse?“

Daniel: „Wir versuchen, die Mannschaft punktuell zu verstärken, um in der Landesklasse konkurrenzfähig zu sein. Es wird eine schwere und lange Saison, da nun 18 Mannschaften in der Landesklasse Ost an den Start gehen. Wahrscheinlich wird es mehr Absteiger geben, um in der Saison danach wieder mit der alten Stärke zu planen. Wir werden versuchen, eine gute Rolle zu spielen und können so vielleicht den einen oder anderen gestandenen Landesklasseverein ein wenig ärgern. Für das Phrasenschwein lege ich gleich 2-3 Euro rein, wenn ich sage, dass wir die Klasse halten wollen.“

David: „Aufgrund der neuen Herausforderung und vieler Unbekannten schauen wir erstmal nur von Spiel zu Spiel. Vom sicheren Mittelfeld wollen wir grundsätzlich ausgehen, haben aber natürlicher eine gewisse Gier nach mehr. Gerne schauen wir auch weiter nach oben, aber dazu können wir erst mehr nach der Kaderplanung und den ersten Trainings sagen. Ich persönlich muss mich erst einmal wieder von meiner scheinbar langwierigen Verletzung im Adduktorenbereich erholen und will dann natürlich wieder voll angreifen. Trotz meines Alters von 33 Jahren will ich mir meinen Stammplatz erkämpfen und der Mannschaft wie immer weiterhelfen. Ansonsten wieder viel Spaß am Fußball haben und die Liga ordentlich als Underdog aufmischen.“

FCNhg: „Ab der kommenden Saison gibt es ja eine 2.Mannschaft. Wie stellt Ihr Euch die Zusammenarbeit der beiden Teams vor? Gab es schon erste strategische Gespräche zwischen den Trainergespannen?“

David: „Ich freue mich persönlich sehr, dass wir endlich wieder eine 2. Herren haben. Neue Gesichter und eine gewisse Kaderbreite verstärken das Gesicht des Fussballclubs. Sowohl Training als auch Pflichtspiele können wieder neu und besser aufgebaut werden. Ich freue mich auch wieder auf die kommenden Abschlussspiele zwischen 1. Und 2. Herren, so wie ich es aus vergangenen Tagen noch in Neuenhagen kenne. Ebenfalls ist das eine gute Gelegenheit den kommenden Nachwuchs dadurch leichter in den Männerbereich zu integrieren und zeitgleich kann der Konkurrenzkampf angeregt werden. Aber auch Spieler, die es zukünftig ruhiger angehen lassen wollen, haben eine gute Alternative mit der Zweiten erhalten. Es kann eigentlich nur Gewinner mit einer zweiten Mannschaft geben.“

Daniel: „Zuerst einmal ist es gut und wichtig für den Verein eine 2. Männermannschaft wieder aufzubauen. Davon profitieren Spieler der 1. Mannschaft und junge Spieler, die aus der A- Jugend kommen und im Herrenbereich Fuß fassen wollen. Wir werden zu den gleichen Zeiten trainieren, um einen engen Kontakt aller Spieler untereinander zu fördern. Wir Trainer stehen so immer in Kontakt und können uns über die Entwicklung einzelner Spieler besser austauschen. Ich denke, dass wir für die 2. Männer ein gutes Trainergespann gewonnen haben und wir alle zusammen eine richtig gute Saison spielen werden.“

FCNhg: „Wir danken Euch für Eure Zeit und Eure Antworten. Für die neue Saison wünschen wir Euch alles Gute und maximale Erfolge. Wir sehen uns dann am Platz.“

🧡🖤 Egal wann..., egal wo... 🧡🖤
Euer Fussballclub Neuenhagen

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.